Die Universität Luzern

  • Lage

    Alle Lehrveranstaltungen finden im neuen Universitätsgebäude direkt an der Luzerner Seebucht statt. Dieses steht unmittelbar neben dem Bahnhof und hinter dem Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL). Die berühmte Luzerner Altstadt erreicht man innert weniger Minuten.

  • Geschichte

    Die Universität Luzern ist die jüngste Universität der Schweiz. Sie wurde im Jahr 2000 gegründet. Ihre Wurzeln reichen aber bis ins Jahr 1574 zurück, als in Luzern ein Jesuiten-Kollegium eingerichtet wurde. Heute umfasst die Universität eine Theologische Fakultät, eine Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät sowie eine Rechtswissenschaftliche Fakultät. Geplant ist eine vierte, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät.

  • Studierende

    Mit rund 2800 Studierenden weist die Universität Luzern eine überschaubare Grösse auf. Als kleine, dynamische Universität bietet sie ideale Bedingungen für ein intensives und erfolgreiches Studium: eine persönliche und inspirierende Atmosphäre, motivierte Dozierende und ein gutes Betreuungsverhältnis zwischen Dozierenden und Studierenden.

  • Profil

    Die Universität Luzern hat von Anfang an ein eigenständiges Profil entwickelt, das wenige Überschneidungen mit den anderen Schweizer Universitäten und den Universitäten im angrenzenden Ausland aufweist. Das Studienangebot ist klar strukturiert. Grosser Wert wird an der Universität Luzern auf die fächerübergreifende Zusammenarbeit gelegt. In Forschung und Lehre hat sie innerhalb weniger Jahre in der Schweiz und im Ausland einen ausgezeichneten Ruf erworben. Die Forschenden sind national und international gut vernetzt, wovon viele erfolgreiche Kooperationsprojekte zeugen.

Hauptsponsoren:
  • Raiffeisen
  • Die Mobiliar
  • fenaco